Skip directly to content

Abweichungen von Normwerten

» Kleinwuchs in der Familie
Sind beide Eltern von kleiner Statur, wird auch das Kind gegenüber seinen Altergenossen klein sein. Die Körpergröße ist vom genetischen Potential und der geographischen Herkunft des Kindes und der Eltern abhängig.

» Angeborene Entwicklungsverzögerungen
Eine Entwicklungsverzögerung - spät auftretende Pubertät - kann auch erblich bedingt sein. Die Eltern hatten selbst eine spät einsetzende Pubertät. Durch die Bestimmung des ‚Knochenalters' (meist Röntgenaufnahme der linken Hand) kann festgestellt werden, ob die Entwicklung der Knochen mit der biologischen Entwicklung zeitgleich einher geht oder nicht. Sollte dies nicht der Fall sein, sind weitere Abklärungen nötig.

» Ernährungsprobleme und Krankheiten
Länger dauernde Fehlernährung oder einseitige Ernährung führt zu Kleinwuchs. Bei Störungen an einzelnen Organen, die für das ungestörte Wachstum wichtig sind, bleibt das Wachstum mehr oder weniger zurück.

» Chronische Niereninsuffizienz

» Hormonelle und genetische Störungen

» Andere Wachstumsstörungen