Skip directly to content

Wachstumshormonmangel

Etwa jedes 5.000ste Kind kommt mit einem Wachstumshormon­mangel zur Welt.

Die Ursache ist in den meisten Fällen unbekannt. Daneben gibt es Fälle, in denen Komplikationen bei der Geburt oder Bestrahlungen des Kopfes aufgrund einer Tumorerkrankung zu einem Wachstumshormonmangel führen.

Merkmale bei Kindern mit Wachstumsmangel

  • Proportionierter Kleinwuchs mit verzögerter Knochenreifung
  • Kleine Hände und Füße (Akromikrie)
  • Puppenartiges Gesicht
  • Relativ übergewichtig (Stammfettsucht)
  • Muskulatur schwach ausgebildet
  • Dünne Haut
  • Helle Stimme
  • Zuckermangel (Hypoglykämien)
  • auffällig kleiner Penis

Junge (links) mit Wachstumshormonmangel. Er ist vier Jahre alt, hat aber eine Knochenentwicklung eines 2-jährigen. Auffallend ist der sehr kleine Penis und die hochstehenden Hoden. Rechts ein gleichaltriger Junge zum Vergleich.